Sie sind hier:
Produktfilter
max. Abgastemperatur

bis 200 °C 5

bis 400 °C 6

Preis
EUR
EUR


Abgasschalldämpfer


Abgasschalldämpfer helfen bei Lärm aus Heizkessel und Schornstein

 

Festbrennstoffe, Gas und Ölheizungen sorgen im Winter für angenehm temperierte Wohnungen und Häuser. Problematisch ist, dass sie im Maximal-Betrieb ziemlich laut sein können. Das ist insbesondere dann der Fall, wenn mehr als ein Schornsteinrohr an den Schornstein angeschlossen ist. Vor allem der optisch ansprechende Edelstahlschornschein nervt die Nachbarschaft mit seinem Gedröhne. Der vom Heizkessel im Keller erzeugte Schall verteilt sich über Böden, Wände und Decken in die angrenzenden Räume.

Vom Ofenrohr gelangt er über die Wanddurchführung in die Abgasanlage und wird von dort aus über den Schornsteinschacht x-fach verstärkt nach draußen abgeleitet. Überschreiten die lästigen Geräusche einen bestimmten Grenzwert, können sie erhebliche Gesundheitsbeschwerden hervorrufen, denen mit einem Abgasschalldämpfer entgegengewirkt werden kann.

 

Abgassysteme erzeugen Lärm

 

An der Schornsteinmündung ist der Krach am lautesten. Doch entsteht er nicht nur - wie man meinen könnte - durch die Luftströmung im Kaminsystem. Er wird vorrangig durch den sich explosionsartig ausdehnenden Abbrand verursacht. Im Edelstahlschornstein sind jedoch nicht nur die knallartigen Volumenveränderungen zu hören: Der starke Zug verursacht eine intensive Vibration, die von den Anwohnern als dumpfes Geräusch wahrgenommen wird. Auch der beliebte Leichtbauschornstein kann zur Lärmbelästigung beitragen, wenn die Heizung auf Hochtouren läuft. Messungen ergaben, dass die Geräuschentwicklung an der Schallquelle bei 50 bis 60 dB(A) liegt - was noch halbwegs akzeptabel wäre. Durch den Resonanzeffekt kommt es jedoch in den Abgasrohren zur Schallverstärkung: An der Schornsteinmündung werden mitunter sogar mehr als 95 dB(A) gemessen.

Frequenzanalysen ergeben bei Heizungsanlagen einen Pegel von 125 bis 250 Hz. Bei Blockkraftwerken liegt die Frequenz sogar noch tiefer (63 oder 80 Hz). Insbesondere das ständige automatische An- und Abschalten wird von den Anwohnern als störend empfunden. Die tiefen Frequenzbereiche werden Bauart bedingt meist nur unzureichend bedämpft, sodass man ein tiefes Brummen hört. An der Schornsteinmündung werden die hohen Frequenzen nach oben abgeleitet, die niedrigen jedoch dort reflektiert und nach unten geführt, wo man sie als Dröhnen wahrnimmt. Abgassysteme unterscheiden sich in punkto Lärmerzeugung grundlegend voneinander: Brennwert Schornsteine produzieren mittel- und hochfrequenten Krach, Blockheizkraftwerke ein tief-frequentes Brummen.

Um sich Ärger mit den Nachbarn zu ersparen, sollte der Hauseigentümer unbedingt eine Frequenzanalyse und Schallpegelmessung durchführen lassen. Anhand der gemessenen Daten kann ein genau auf sein Abgassystem abgestimmter Abgasschalldämpfer angefertigt werden. Für eine Schallreduzierung auf maximal 25 dB(A) sorgen auch Standard Abgasschalldämpfer.

 

Was sind Abgasschalldämpfer?

 

Abgasschalldämpfer für Heizungssysteme dämpfen den von der Heizungsanlage hervorgerufenen hoch-, mittel- und niedrig-frequenten Lärm. Sie bestehen aus hochwertigem Edelstahl, sind robust konstruiert und langlebig. Die Abgasschalldämpfer werden in Modul-Bauweise hergestellt, in trockener und feuchter Betriebsweise eingesetzt und sind für Über- und Unterdruck-Heizungen geeignet. Für die verschiedenen Frequenzbereiche gibt es unterschiedliche Abgasschalldämpfer-Typen, die sich in Bezug auf ihre Bauweise voneinander unterscheiden. Die meisten Abgasschalldämpfer haben einen zylindrischen Korpus. Es gibt allerdings auch Sonderformen.

Hinter dem Anschlussstutzen befindet sich eine Dämpfschicht aus Edelstahlvlies, von dem aus das bei der Verbrennung entstehende Kondensat durch ein Röhrchen abläuft. Am Ende des mit einer Mineralfaser gefüllten, feuchtigkeitseunempfindlichen zylindrischen Dämpfkerns sitzt ein weiterer Anschlussstutzen, der im Bedarfsfall entfernt werden kann. Dort ist auch der Kabelanschluss angebracht.

Abgasschalldämpfer können mit DIN EN 29053-B geprüften Mineralfasern oder mit Edelstahl-Wolle befüllt sein. Die Art der Füllung beeinflusst ihre Dämpf-Leistung. Die feinen Mineralfasern sind offenporig, sodass der Schall seine Energie dort gut abgeben kann. Die Schall reduzierenden Bauteile können je nach Modell und Montageort waagerecht oder senkrecht eingebaut werden. Waagerecht installiert man sie beispielsweise zur Geräuschminderung in Schornstein und Ofenrohr: Man klippst sie einfach an der Rückseite der Heizkessel Brennkammer an. Beim nachträglichen Einbau können sie auch senkrecht an der Schornsteinmündung installiert werden.

 

Schalldämpfer-Typen

 

Bei Abgasschalldämpfern unterscheidet man Aktiv, Passiv, Kombinations, LAS-Mündungsschalldämpfer und Schlitz-Absorber.

 

Aktiv-Schalldämpfer

 

Sie werden auch Resonanz- und Reflektionsschalldämpfer genannt und haben bei tiefen Frequenzen von 50 bis 500 Hz eine gute Dämpfwirkung. Mit diesen Modellen kann man den Lärm pro Frequenz um bis zu 30 Dezibel reduzieren. Aktiv-Schalldämpfer halten Druck von maximal 200 Pa und Abgastemperaturen von bis zu 400 Grad Celsius aus. Sie sind für Öl und Gasheizkessel, Festbrennstoff-Anlagen, BHKW und Notstromaggregate geeignet. Die faserlosen Kammern des Korpus enthalten verschiedenartige Resonatoren, von denen jeder einen bestimmten Frequenzbereich dämpft.

 

Passiv-Schalldämpfer

 

Passiv-Schalldämpfer (Absorptionsschalldämpfer, ASD) dämpfen mittlere und hohe Frequenzen von 1000 bis 2000 Hz. Bei größerer Baulänge sind sie auch zur Reduzierung von Niederfrequenzen geeignet. Man setzt sie bei Standard-Feuerstätten und Brennwert-Anlagen mit Abgas-Höchstwerten bis 400 °C ein. Sie sind Überdruck dicht bis 5000 Pa. Ist nicht genug Platz zum Einbau vorhanden, kann man stattdessen auch Winkel oder Topf-Schalldämpfer verwenden. Sie reduzieren wegen der Bauart bedingten Schallumlenkung den Lärmpegel noch besser als die zylinderförmig gebauten Abgasschalldämpfer.

 

Kombinationsschalldämpfer (KSD)

 

KSD setzt man immer dann ein, wenn das gesamte Schallspektrum reduziert werden soll (breitbandige Anwendung für den Bereich 125 bis 2000 Hz). KSD Schalldämpfer sind T-förmig, da man bei ihnen einen Absorptions und einen Resonanzschalldämpfer miteinander kombiniert. Sie reduzieren den Abgas-Lärm um bis zu 50 Prozent, halten Überdruck bis 200 Pa und Abgas-Temperaturen bis 200 Grad aus. Wegen ihrer besonderen Form kann man sie Platz sparend montieren. Kombinations Abgasschalldämpfer werden bei Öl und Gasheizkesseln und auch Brennwert Anlagen eingesetzt.

 

Schlitz-Absorber (Platten-Absorber)

 

Die aus hochwertigem Kunststoff gefertigten Gehäuse der Schlitz-Absorber sind mit porösem Dämpf-Material gefüllt und werden zu mehreren hintereinander eingebaut. Jede der Überdruck dicht verschweißten Kunststoffscheiben ist mit schmalen Schlitzen versehen. Breite und Abstände der Schlitze werden von dem zu dämpfenden Frequenzbereich (ab 125 Hz) bestimmt. Platten-Absorber sind sehr robust konstruiert, für den Serienbetrieb geeignet und sogar in Edelstahlausführung erhältlich. Man installiert sie direkt hinter dem Heizkessel Brennraum.

 

LAS-Mündungsschalldämpfer

 

Diese Sonderformen eignen sich vor allem für Schornsteine von 80 mm Nennweite. Sie sind so aufgebaut wie Passiv-Schalldämpfer und können mit geringem Arbeitsaufwand in einen LAS Leichtbauschornstein integriert werden.

 

Problemfall doppelwandiger Edelstahlschornstein

 

Beim doppelwandigen Edelstahlschornstein reicht ein einziger Abgasschalldämpfer oft nicht aus. Um die von ihm ausgehende Lärmbelästigung effizient zu reduzieren, sollte der Hauseigentümer mehrere aktive und passive Schalldämpfer installieren. Auch der Leichtbauschornstein mit Edelstahl-Abgasrohr sollte vorsichtshalber mit mehreren Schalldämpfern ausgestattet werden.

Falls Sie mehr über Abgasschalldämpfer erfahren möchten, fragen Sie gerne unsere Fachberater im Schornsteinmarkt®, wir helfen Ihnen weiter!

14 Artikel
Sortierung:
Artikel pro Seite:
Absorptions- Winkelschalldämpfer AWM, Edelstahl
statt ab 1.084,50 EUR (- 24.1 %)
jetzt
ab 823,53 EUR
5-7 Werktage yellow
Absorptions- Abgasschalldämpfer AGT, Edelstahl
statt ab 435,00 EUR* (- 22.1 %)
ab 339,00 EUR
5-7 Werktage yellow
Absorptions- Abgasschalldämpfer AGM, Edelstahl
statt ab 482,70 EUR* (- 21.5 %)
ab 379,00 EUR
5-7 Werktage yellow
LAS 80-125 Absorptions- Mündungsschalldämpfer AGM-M LAS, Edelstahl
statt 612,00 EUR* (- 21.7 %)
479,00 EUR
5-7 Werktage yellow
Absorptions- Abgasschalldämpfer AGS, Edelstahl
statt ab 438,60 EUR* (- 15.9 %)
ab 369,00 EUR
5-7 Werktage yellow
Absorptions- Abgasschalldämpfer AGP, Kunststoff
statt ab 297,40 EUR* (- 19.6 %)
ab 239,00 EUR
8-10 Werktage yellow
Wandhalter AES für Abgasschalldämpfer, Edelstahl
ab 92,70 EUR
8-10 Werktage yellow
Teleskopstütze ATS für Abgasschalldämpfer, Edelstahl
statt 268,80 EUR* (- 7.4 %)
249,00 EUR
8-10 Werktage yellow
Körperschallabsorber / V4A Edelstahl
statt ab 87,35 EUR* (- 22.3 %)
ab 67,90 EUR
5 Werktage green
Absorptions- Abgasschalldämpfer AGG, Edelstahl
statt ab 614,80 EUR* (- 22.1 %)
ab 479,00 EUR
5-7 Werktage yellow
LAS 80-125 Absorptions- Abgasschalldämpfer AGM-K LAS, Edelstahl
statt 853,10 EUR* (- 21.6 %)
669,00 EUR
5-7 Werktage yellow
Absorptions- Abgasschalldämpfer ARE, Edelstahl
statt ab 3.049,90 EUR* (- 22.7 %)
ab 2.359,00 EUR
14 Werktage grey
Kombinations- Abgasschalldämpfer TTSA, Edelstahl
statt ab 1.416,10 EUR* (- 22.4 %)
ab 1.099,00 EUR
8-10 Werktage yellow
Absorptions- Abgasschalldämpfer AGP-K LAS, Kunststoff
statt 368,82 EUR* (- 27.1 %)
269,00 EUR
5-7 Werktage yellow